Alexandra Przyrembel

Publikationen

Monographien

  • Verbote und Geheimnisse. Das Tabu und die Genese der europäischen Moderne  (1784-1913), Frankfurt/Main 2011 (Campus Verlag). Rezensionen unter anderem in Historische Anthropologie, Historische Zeitschrift.
  • Friedrich Glum und Ernst Telschow, die Generalsekretäre der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft: Handlungsfelder und Handlungsoptionen der ‘Verwaltenden’ von Wissen während des Nationalsozialismus (= Ergebnisse 20), 2004.
  • “Rassenschande”. Reinheitsmythos und Vernichtungslegitimation im Nationalsozialismus, Göttingen 2003 (= Schriftenreihe des Max-Planck-Instituts für Geschichte 190). 2. Platz Historisches Buch 2003, Sektion “Neueste Geschichte”, H-Soz-u-Kult. (Vandenhoeck & Ruprecht). Rezensionen unter anderem: Wildt, Michael (2005): In: Historische Anthropologie 13 (1); Wachsmann, Nikolaus (2005): Rezension. In: The Journal of Modern History 77 (4). Fraser, David (2008): The Extraterritorial Application of the Nuremberg Laws. Rassenschande and Mixed Marriages in European Liberal Democracies. In: Journal of the History of International Law 10 (1).

Sammelbände

  • In Bearbeitung: Gemeinsam mit Stefan Berger (Hg.), Moralizing Capitalism. Agents, Discourses and Practices of Capitalism and Anti-Capitalism in the Modern Age, Palgrave Macmillan 2017.
  • Gemeinsam mit Rebekka Habermas (Hg.), Von Käfern, Märkten und Menschen. Wissen und Kolonialismus in der Moderne, Göttingen 2013. https://doi.org/43k
    siehe auch die Rezension Sehepunkte Oktober 2015
    siehe auch die Rezension auf H-Soz-Kult vom 18.2.2015
  • Gemeinsam mit Andreas Eckert (Hg.), sichtbar/verborgen. Diskurse über ‘Rasse’ in der Moderne. WerkstattGeschichte 2012.
  • Gemeinsam mit Jörg Schönert (Hg.), Joseph Süß Oppenheimer, genannt ‘Jud Süß’: Zur Wirkungsmacht einer ikonischen Figur, Frankfurt/Main 2005. (Campus Verlag)

Artikel

  • Im Erscheinen: Between Love and Fear: Emotions and National Socialism, in: Shelley Baranowski/Armin Nolzen/Claus-Christian Szejnmann (Hg.), A Companion to Nazi Germany, Wiley 2017.
  • Doing law‹ – ›Feindgefühle‹ gegenüber Juden: ›Rassenschande‹ vor NS-Gerichten. In: Magnus Brechtken, Hans-Christian Jasch, Christoph Kreutzmüller und Niels Weise (Hg.): Die Nürnberger Gesetze – 80 Jahre danach. Vorgeschichte, Entstehung, Auswirkungen. Göttingen: Wallstein Verlag, 2017, S. 89–104.
  • From Cultural Wars to the Crisis of Humanity – Moral Movements in the Modern Age, In: Social Movements in the Modern Age, edited by Stefan Berger, Palgrave 2017, 355-383. https://doi.org/bzss
  • Moral, Kapitalismus und soziale Bewegungen. Kulturhistorische Annäherungen an einen ‚alten‘ Gegenstand, in: Historische Anthropologie (2016) 1, S. 88-107 (gemeinsam mit Stefan Berger). https://doi.org/bhgx.
  • Ambivalente Gefühle. Sexualität und Antisemitismus während des Nationalsozialismus, in: Geschichte und Gesellschaft 39 (2013) Ausg. 4, S. 527-554. https://doi.org/43m.
  • Empire, Medien und die Globalisierung von Wissen im 19. Jahrhundert, in: Rebekka Habermas/Alexandra Przyrembel (Hg.), Von Käfern, Märkten und Menschen, Göttingen 2013, 197-220. https://doi.org/43n.
  • Gemeinsam mit Rebekka Habermas, Einleitung, in: dies. (Hg.), Von Käfern, Märkten und Menschen, Göttingen 2013, S. 9-26. https://doi.org/457.
  • Haben Tiere eine Geschichte? Europäische Zivilisierungsmissionen zum Schutze des Tiers im 19. Jahrhundert, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 2013, H. 1, S. 90-103.
  • The Emotional Bond of Brotherliness: Protestant Masculinity and the Local and Global Networks among Religious in the Nineteenth Century: German History 2013, H.2, S. https://doi.org/458.
  • Colonialismo e psicoanalisi. Totem e tabu, Sigmund Freud e l’etnologia intorno al 1900 [=Kolonialismus und Psychoanalyse. Totem und Tabu, Sigmund Freud und die Ethnologie um 1900], in: Contemporanea 2011 [Themenheft ›Freud und Geschichte‹ herausgegeben von Paolo  Capuzzo (Bologna). https://doi.org/b5cs
  • Die London Missionary Society und die Popularisierung von Wissen über die außereuropäische Welt, in: Ulrich van der Heyden (Hg.), Missionsgeschichte als Geschichte der Globalisierung, Stuttgart 2012, 307-318.
  • ›Wissen auf Wanderschaft‹. Britische Missionare, ethnologisches Wissen und die Thematisierung religiöser Selbstgefühle um 1830, in: Historische Anthropologie, 2011, H. 1, 31-53. https://doi.org/459.
  • Missionar Johann Hinrich Wichern, die soziale Frage und das unabänderliche Elend der Unterschichten um 1850, in: WerkstattGeschichte 2011, H. 1, 53-67. (pdf)
  • Friedrich Engels und Die Lage der arbeitenden Klasse in England, in: Themenportal Europäische Geschichte 2011, URL: http://www.europa.clio-online.de/2011/Article=488.
  • ›Rassenschande‹. Ein Begriff und seine Geschichte, in: Benz, Wolfgang (Hg.), Begriffe, Theorien, Ideologien, München 2010, (Handbuch des Antisemitismus, 3), 273-275. https://doi.org/46f
  • ‘Jud Süß’ – zur Wirkungsmacht einer ikonischen Figur, in: Jörg Schönert/Alexandra Przyrembel (Hg.), ‘Jud Süß’. Hofjude, literarische Figur, antisemitisches Zerrbild, Frankfurt a.M. 2006, S. 1-16.
  • Von Ausrufezeichen, Tätern und Wellen. Metaphern und Bilder in der deutschen Geschichtsschreibung des Holocaust seit 1989, in: Historische Anthropologie 14 (2006) H. 3. https://doi.org/46b.
  • Sehnsucht nach Gefühlen: Zur Konjunktur der Emotionen in der Geschichtswissenschaft, in: L’Homme. 16 (2005) H. 2, 116-124. https://doi.org/46c.
  • Von der ‘Rassenehre’ zum Topos der ‘Unanständigkeit’: ‘Rassenschande’ vor Gericht, in: ZfG 52 (2004) H.12, 1091-1105.
  • Rassenschande’: Sexualität, ‘Rasse’ und das ‘Jüdische’ vor NS-Gerichten, in: Historische Anthropologie 12 (2004) H.3 338-354. https://doi.org/46d.
  • Der Bann eines Bildes – Ilse Koch, die ‘Kommandeuse von Buchenwald’, in: Insa Eschebach/Sigrid Jacobeit/Silke Wenk (Hg.), Gedächtnis und Geschlecht. Internationale Studien zur Rezeptionsgeschichte des Nationalsozialismus und seiner Verbrechen, Frankfurt a.M. 2002, 245–267.
  • Ilse Koch – ‘normale’ SS-Ehefrau oder ‘Kommandeuse von Buchenwald’?, in: Klaus-Michael Mallmann/Gerhard Paul (Hg.), Karrieren der Gewalt. Nationalsozialistische Täterbiographien, Darmstadt 2004, 126-133.
  • Transfixed by an Image – Ilse Koch, the ‘Kommandeuse of Buchenwald’, in: German History 19 (2001) H.3, 369–399 https://doi.org/ft9mb2.
  • Strategien der Selbstbehauptung. Die Ausstellung ‘Juden in Berlin 1938–1945′, in: Frankfurter Hefte 47 (2000) H.7/8, 475–476.
  • Die Tagebücher Victor Klemperers und ihre Wirkung in der deutschen Öffentlichkeit, in: Johannes Heil/Rainer Erb (Hg.), Geschichtswissenschaft und Öffentlichkeit. Der Streit um Daniel J. Goldhagen, Frankfurt a.M. 1998, 312–327.
  • Gespräch mit Esther Dischereit. Als Jüdin in Deutschland schreiben, in: Frankfurter Hefte 42 (1995) H.4, 365–368.

Presse

  • Was ist ein Tabu? Interview zur Wirkungsgeschichte des Tabus, 3 sat, scobel 29.10.2015.